Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Aktien

Montag, 25 Januar 2021 15:58

FAANG

Wenn eine Abkürzung zurechtgebogen werden muss, um zu passen, dann ist Vorsicht geboten. Insbesondere, wenn es um Ihr Geld geht. „FAANG“ ist ein Beispiel dafür. Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google sollen mit Ihren Anfangsbuchstaben dafürstehen. Google ist allerdings nicht an der Börse notiert. Das ist vielmehr die Google Mutter Alphabet. Noch ein A mehr und ein G weniger. Das klingt im Marketing nach nichts und schon gar nicht danach einen guten Fang zu machen. GAFAM ist auch nicht besser. Das N ist nur durch M wie Microsoft ersetzt.

Freitag, 09 Oktober 2020 15:30

Indexpolicen sind keine Index Fonds

04/2020

Indexpolicen versprechen dem Aktienmarkt ähnliche Renditen ohne das Risiko eines negativen Jahres. Und tatsächlich ist der Begriff Index zurzeit sehr positiv belegt und der Begriff Versicherung wird häufig mit Sicherheit gleichgesetzt. Die Verquickung von (Brutto-) Versicherung und Sparplan ist aber voller Nachteile, sodass für den Anleger kein Vorteil entstehen kann.
Hohe Kosten, intransparente Rechnungen und das Vorenthalten von Dividenden summieren sich zu einem guten Geschäft für den Versicherer und für den mit Provision honorierten Berater – jedoch ganz und gar nicht für Sie als Anleger.

Freitag, 29 Mai 2020 07:22

Kopf oder Zahl?

Wie hoch sind meine Chancen, einen Investmentfonds auszuwählen, der langfristig besteht und sich überdurchschnittlich entwickelt?

Werfen Sie eine Münze, die Wahrscheinlichkeit auf Kopf oder Zahl steht bei 50:50. Ungefähr genauso stehen die Chancen, einen Investmentfond auszuwählen, der auch noch in 15 Jahren besteht.